Walter-Jurmann-Gasse 11, 1230 Wien +43 (1) 813 15 96 info@ginner.at
Werkstatt des Jahres 2013

Häufig gestellte Fragen

Existiert ein Nachweis für die erhöhte Sicherheit durch eine Standheizung?

Ja, denn laut Statistik passieren im Winter die meisten Unfälle innerhalb der ersten 15 Minuten nach Fahrtantritt. Die häufigsten Ursachen sind die eingeschränkte Sicht und die lamgsameren Reaktionszeiten bei niedrigen Temperaturen.

Welche Fahrzeuge lassen sich mit einer Standheizung ausrüsten?

Fast alle Fahrzeuge.

Kann man trotz einer Klimaanlage eine Standheizung einbauen lassen?

In den meisten Fahrzeugen ist der Einbau ohne Probleme möglich.

Wie lange benötigt eine Standheizung um den Motor und den Fahrzeuginnenraum zu erwärmen?

Diese Zeit hängt stark von der Außentemperatur und von der Fahrzeuggröße ab. In den meisten Fällen reichen 20 - 40 Minuten aus.

Wieviel Kraftstoff verbraucht eine Standheizung?

Im Durchschnitt ca 0,6 l pro Stunde bei Volllast. Dieser Verlust wird aber dadurch ausgeglichen, daß kein Kaltstart erfolgt.

Was ist ein Zuheizer?

Moderne Diesel-Direkteinspritzer arbeiten so effizient, dass zum Betrieb der Fahrzeugheizung nicht ausreichend Wärme produziert wird. Häufig werden die Fahrzeuge daher mit einem Zuheizer ausgestattet, um den Motor schneller auf Betriebstemperatur zu bringen.

In einem Fahrzeug ist bereits ein Zuheizer eingebaut. Ist es möglich diesen zu einer Standheizung aufzurüsten?

Für viele Fahrzeuge gibt es Aufrüstsätze, mit denen man den Zuheizer zu einer kompletten Standheizung aufrüsten kann. Diese Lösung kostet deutlich weniger, als eine komplett neue Standheizung.

Wann ist der Einsatz einer Luftheizung sinnvoll?

Eine Luftheizungen wird dann verwendet, wenn Sie dauerhaft heizen wollen wie z.B.: in Wohnmobilen. Die Luftheizung kann große Innenräume schnell aufheizen, dient aber nicht zur Motorvorwärmung

Was muß man beachten, wenn ein Fahrzeug mit Biodiesel betrieben wird?

Biodiesel ist für Fahrzeugmotoren nur bedingt tauglich. Er ist bei Temperaturen ab -5 °C nur unter Beimengung von normalem Diesel verwendbar. Das Gleiche gilt auch für Standheizungen.

Kann man auch in Fahrzeuge mit Hybridantrieb eine Standheizung einbauen?

Ja, wenn das Fahrzeug noch einen herkömmlichen Benzin- oder Dieselmotor hat. Hybridfahrzeuge haben meistens aber eine schwache Batterie, sodaß in vielen Fällen eine Zusatzbatterie notwendig ist.

Lassen sich Standheizungen auch demontieren und in andere Fahrzeuge einbauen?

Ja, doch ist das meist aus technischen und wirtschaftlichen Gründen nicht sinnvoll. Bedenken sie, daß die Standheizung den Wiederverkaufswert eines Autos steigert. Dagegen reichen die ausgebauten Teile meist nicht für einen erneuten Einbau aus. Hier bedarf es fahrzeugspezifischer Teile oder eines kompletten Einbaukits, der separat bestellt werden muss.

Muß eine Standheizung TÜV-geprüft werden?

Eine TÜV-Prüfung ist nicht mehr erforderlich, da jetzt jedem Lieferumfang ein Faltblatt "EG-Typengenehmigung" beiliegt. Nach fachgerechtem Einbau und der Anbringung des Typengenehmigungszeichens auf dem Typenschild, ist dieses Beiblatt abzustempeln und zu unterzeichnen. Die ausgefüllte EG-Typengenehmigung ist dem Kunden auszuhändigen und im Fahrzeug mitzuführen.Diese Vorgehensweise ist nicht gültig bei Standheizungen ohne EG-Typengenehmigung.